Sophrologie (nach A. Caycedo)

Sophrologie ist ein Bewusstseinstraining, vom spanischen Neuropsychiater Alfonso Caycedo begründet, das fernöstliche und westliche Einflüsse vereint. Zentral ist eine dynamische Entspannungsmethode, bei welcher der Körper sowohl entspannt, als auch aktiviert wird. Es kommen auch imaginative, hypnotische oder mentale Techniken zur Anwendung. Die erlernten Übungen können in der Sitzung auf einen Tonträger aufgenommen und zuhause selber weiter geübt werden.

Sophrologie wurde 1960 begründet und vereint verschiedene Einflüsse aus Ost und West, wie Yoga, Tibetanischer Buddhismus, Zen Buddhismus, Taoismus, Hypnose, Autogenes Training und  Phänomenologie.

Verbreitet ist die Sophrologie v.a. in der Romandie, Frankreich und Spanien.